Departamento de
Traducción e Interpretación

BITRA. BIBLIOGRAFÍA DE INTERPRETACIÓN Y TRADUCCIÓN

 
Volver
 
Tema:   Biblia. Religión. Género. Historia. Antigua. XVIII. XIX.
Autor:   Bechtoldt, Hans-Joachim
Año:   2005
Título:   Judische deutsche Bibelubersetzungen vom ausgehenden 18. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts [Jewish Bible translations into German from the final part of the 18th to the beginnings of the 20th century]
Lugar:   Stuttgart
Editorial/Revista:   Kohlhammer
Páginas:   682
Idioma:   Alemán.
Tipo:   Libro.
ISBN/ISSN/DOI:   ISBN: 9783170186675.
Resumen:   Das ausgehende 18. und besonders das 19. Jahrhundert brachten Entscheidendes für Gestalt und Selbstverständnis des deutschen Judentums. Begrüßte man einerseits die Inkulturation als Prozess der Verwissenschaftlichung bzw. Modernisierung, fürchtete man sie doch als Anfang vom Ende jüdischer Tradition; schwindende Hebräischkenntnisse schienen das noch zu bestätigen. Dementsprechend wurde die Inkulturation auch von gewissen christlichen Kreisen, die diese Entwicklung durch den Einsatz von Missionsbibeln zu fördern suchten, missverstanden. Unbestreitbar war der Mangel an preiswerten deutschen Bibeln. Dem suchten jüdische Gelehrte mit selbst erstellten Übersetzungen abzuhelfen. Zugleich dienten ihnen diese als Nachweise eigener Wissenschaftlichkeit und Bildung. Der Verfasser spürt solche Übersetzungen auf, beschreibt sie und analysiert die Motive der Übersetzer. Es entsteht ein lebendiges Bild, wie man sich in Gemeinden und Schulen den Problemen stellte, die eine gediegene jüdische Erziehung aufwarf. [Source: Publisher]
Impacto:   1i- Naudé, Jacobus A. 2018. 7886cit
 
 
2001-2021 Universidad de Alicante DOI: 10.14198/bitra
Comentarios o sugerencias
La versión española de esta página es obra de Javier Franco
Nueva búsqueda
European Society for Translation Studies Ministerio de Educación Ivitra : Institut Virtual Internacional de Traducció asociación ibérica de estudios de traducción e interpretación